Schulprofil

Ihre Ausbildung ist uns wichtig!
Daher verfolgen wir am Berufskolleg Humboldtstraße folgende Leitziele: Berufliche Kompetenz, Berufsfähigkeit, Sprachkompetenz, Persönlichkeitsentwicklung,
Gesundheitsförderung, Teamentwicklung,
Interkulturelles Lernen, Gleichstellung.

Mehr Informationen

Bildungsangebote

Sie interessieren sich für die Ausbildung am Berufskolleg Humboldtstraße?
Unter der jeweiligen Abteilung finden Sie nähere Informationen zu unseren Bildungsgängen der Bereiche:

Agrarwirtschaft
Gesundheit und Soziales
Körperpflege
Textiltechnik und Bekleidung

Anmeldung

Sie möchten sich anmelden?
Ein Anmeldeformular finden Sie im Service-Bereich, nähere Informationen auf der jeweiligen Abteilungsseite. Die Anmeldung erfolgt für alle Bildungsgänge über Schüler-Online, das Anmeldeportal der Stadt Köln. Für die Bewerbung ist die Einreichung der schriftlichen Unterlagen in einem persönlichen Beratungsgespräch an der Schule notwendig.

Schüler-Online

Aktuelles

Weihnachtsbaumverkauf am Perlengraben

Unser Förderverein veranstaltet vom 10.-18. Dezember auf dem Schulhof im Perlengraben einen Weihnachtsbaumverkauf.  Mit dem Erlös unterstützen wir schulische Projekte. Der Verkauf wird von Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit unserem Hausmeister durchgeführt. Wir freuen uns, auf diese Weise die Schulgemeinschaft zu stärken und hoffen, dass die Weihnachtsbaumaktion ein voller Erfolg wird. Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit! Hier gibt es alle Informationen zu der Weihnachtsbaumaktion.

„Eine Stimme“ – Hip-Hop-Projekt am BKH

Schülerinnen und Schüler, die wenige Jahre in Deutschland sind und die am Berufskolleg Deutsch als Fremdsprache lernen, um für die gewünschte Berufsausbildung im Bereich Gesundheit und Soziales oder für einen höheren Schulabschluss an unserem Berufskolleg (Fachhochschulreife/Abitur) ihre Sprache zu erweitern, nahmen im Mai 2022 an einem außergewöhnlichen Workshop teil.

Der Rapper und Musikproduzent David Floyd bot in Zusammenarbeit mit Charlotte Burmester vom Ehrenfelder Verein „Junge Stadt Köln e.V.“ ein mehrtägiges Musikprojekt an:

Schülerinnen und Schüler

  • schreiben einen eigenen Liedtext und drücken so im kreativen Umgang mit der deutschen Sprache Gefühle über ihre vielfältigen Erfahrungen und über ihre Sichtweise auf die Welt und den Alltag in Deutschland aus. Der Text wird mit Musik hinterlegt und so zum eigenen „Song“/Lied
  • singen „ihr“ Lied, das aufgenommen / produziert wird.

Lesen Sie mehr auf der Projektseite.
Hier geht es zum Zeitungsbericht im Kölner Stadtanzeiger.

Gärtner-Azubis mit Naturschutzprojekt im eigenen Schulgarten

Als Reaktion auf die stetig wachsende Bedeutung des Insektenschutzes hat die Klasse G 319 der Pflanzenfachberater*innen mit großem Engagement den Bau eines Insektenhotels mitsamt Schautafeln für den Schulgarten der Schulstelle Perlengraben geplant und durchgeführt. Dabei wurden sie sowohl von der Fachlehrerin Frau Strüwe als auch der Deutschlehrerin Frau Schmidt unterstützt. Das Projekt war ein voller Erfolg – das neue Insektenhotel nimmt einen prominenten Platz ein und wir hoffen, dass möglichst viele geflügelte Mieter einziehen werden.

Eine der Schülerinnen beschreibt hier Näheres zum Projekt.

Sprache als Schlüssel zur Integration

Wir freuen uns, dass sich dieses Schuljahr 33 unserer Schüler:innen aus den Berufsfachschulen für Gesundheit- und Sozialwesen mit Sprachqualifizierung für die Teilnahme am Deutschen Sprachdiplom (DSD I PRO) gemeldet haben. In der Prüfung zeigten sie ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen: „Leseverstehen“, „Hörverstehen“, „Schriftliche Kommunikation“ und “Mündliche Kommunikation“. Mit der Teilnahme stellten die Prüflinge ihre außergewöhnliche Einsatzbereitschaft unter Beweis. Wir danken allen Teilnehmer:innen für ihr Engagement in diesem zweiten besonderen Jahr unter Corona-Bedingungen. Auch den Lehrkräften gilt ein besonderer Dank, die flexibel und digital alle Schüler:innen optimal in die Vorbereitung  eingebunden haben.

Das DSD I PRO, das an unserer Schule zum 4. Mal stattfand, ist eingebettet in den schulischen Spracherwerb, der nachhaltigere Sprach- und Methodenkompetenzen vermittelt. Diese Sprachprüfung legt den Schwerpunkt besonders auf berufsorientierte Sprachkenntnisse und wird von uns als Schlüssel gesehen, der den Schüler:innen in besonderer Weise Türen zu Unternehmen öffnet und ihre Chancen auf Praktika und Ausbildungsstellen erhöht.

Modeschule Köln

Modenschau 2022 – Nahtzugabe

Nach zwei Jahren Pause konnten die Bekleidungstechnischen Assistent*innen nun endlich wieder ihre Unterrichtsarbeiten auf dem Laufsteg präsentieren, und dies mit großem Erfolg. Unter dem Motto „Nahtzugabe“ gab es in unserer gut besuchten Aula am Perlengraben einiges zu bewundern: Hosenkreationen aus Wolle, Kleider und Westen im Sturzflug, stilvolle Blazer, experimentelle Ärmel – kunstvoll inszeniert, Variationen von Karohemden, sanfte Hemdblusenkleider, sommerliche Shorts und Blusen, T-Shirts mit Prints, Röcke und Hosen – kreuz und quer – sowie experimentelle Kleiderkunstwerke in Blau und Weiß! Das Rahmenprogramm wurde in bewährter Tradition organisiert durch Schüler*innen des Joseph-Dumont-Berufskollegs. Fotos gibt es hier zu bewundern.

SV-Statement: „Krieg ist keine Lösung!“

Die Schülervertretung am BKH nimmt Stellung zum Krieg in der Ukraine:

Jeder hat Bedürfnisse und will etwas erreichen, jedoch ist Krieg nicht die Lösung. Das Töten von Menschen, um ein Ziel zu erreichen, ist unentschuldbar und sollte nicht gut geredet werden.

“Ich als jemand, der in Deutschland aufgewachsen ist, konnte mir bis vor ein paar Wochen einen Krieg in Europa überhaupt nicht einmal vorstellen. Und nun ist so etwas Realität. Ich kann mir gar nicht vorstellen, was die Menschen, die im Krieg oder auf der Flucht sind, gerade durchmachen müssen und wünsche ihnen nur das Beste.“

Zum vollständigen SV-Statement geht es hier.

Ein bisschen Luxus für alle – ein soziales Projekt der Friseurklasse CS 416

Wir vergessen ab und zu, dass es Menschen gibt, für die ein Besuch beim Friseur ein Luxusgut ist, das sie sich aus verschiedenen Gründen nicht leisten können. Ein gepflegtes Äußeres ist jedoch wichtig für das Selbstbewusstsein und wirkt sich positiv auf den Kontakt zu anderen Menschen aus.

Die Schülerinnen und Schüler der Friseur-Oberstufenklasse sind sich dessen bewusst und möchten dazu beitragen, etwas mehr Schönheit in die Welt zu bringen und diese Menschen am alltäglichen Luxus teilhaben zulassen.

Im Rahmen eines sozialen Projektes in Kooperation mit der Tafel Köln frisierten Schülerinnen und Schüler der Klasse 23 Frauen und Männer unentgeltlich.

Hier geht es zur Projektseite

Crash NRW – Ein Projekt zur Gesundheitsprävention

Eine ganz besonders intensive Erfahrung machten die Mittelstufenklassen des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit im Rahmen des Projektes Crash NRW. Hier  vermittelten Fachleute aus Polizei, Feuerwehr, Seelsorge sowie Unfallopfer und Angehörige ein umfassendes Bild von Verkehrsunfällen. Im Zentrum stand das Verkehrsverhalten junger Autofahrender.

„Dies hat uns besonders betroffen gemacht und berührt, da es sich um authentische Geschichten und Menschen handelte, die das Geschehen realistisch aus ihrer eigenen Erfahrung am Unfallort darstellten“, so Schüler*innen der Klasse GYG320A. „Im Nachgang hat es uns im Positiven geprägt. Wir haben ein Bewusstsein entwickelt für verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr. Zusammenfassend sagen wir, dass wir sensibilisiert wurden bezüglich der Kostbarkeit unseres Lebens, und wir würden die Kampagne als äußerst sinnvoll beurteilen“, so das Fazit der Schüler*innen.

Hier geht es zur Projektseite.

„Nicht mit mir!“- Projekt am BKH

„Dieser Tag wird Ihr Leben verändern“ – mit diesem Satz begrüßte Schulleiterin Claudia Hardenacke die Schülerinnen der Anlage B zu dem Projekt „Nicht mit mir!“, das zwei Mal in diesem Schuljahr am BKH stattfinden konnte.

Gemäß Studien haben drei von fünf Frauen in Deutschland bereits sexuelle Belästigung erfahren. Viele aber wissen nicht einmal, was Übergriffigkeit denn eigentlich bedeutet – wo fängt Belästigung an? Wenn ich mich schlecht fühle, weil jemand „nur guckt“ – was kann ich dann tun?

Hier geht es zur Projektseite.