Körperpflege

haiti3   haiti5    haiti4    haiti2

Der Wunsch nach Schönheit und Verwandlung ist so alt wie die Menschheit.
Ein gepflegtes Äußeres und körperliches Wohlbefinden ist gerade in der heutigen Zeit für die meisten Menschen sehr wichtig.

In der Abteilung Körperpflege erhalten junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz in den Berufen Friseur / Friseurin, Kosmetiker / Kosmetikerin haben, den schulischen Teil der Ausbildung.

In Zusammenarbeit mit den Betrieben erwerben die Schülerinnen und Schüler handwerkliche Kompetenzen und das erforderliche Fachwissen. Sie schulen ihre Kreativität und ihr gestalterisches Können. Bei allen Berufen, zu denen in der Abteilung Körperpflege ausgebildet wird, steht der Dienst am Kunden im Vordergrund. Dabei bilden die Beratung und auf den Kunden abgestimmte individuelle Lösungen für Haut und Haar den Schwerpunkt der Ausbildung.

Die Ausbildung erfolgt in der Regel über drei Jahre. Neben dem Berufsabschluss können weiterführende allgemeinbildende Abschlüsse bis hin zur Fachoberschulreife erworben werden. Bei ausreichender Nachfrage bieten wir Friseurauszubildenden, die bereits die Fachoberschulreife haben, die Möglichkeit an, die Fachhochschulreife parallel zur Ausbildung zu erwerben.

Im vollzeitschulischen Bildungsgang Berufsfachschule Körperpflege erwerben die Schülerinnen und Schüler praktische und theoretische Kompetenzen in der Behandlung von Haut und Haar. Bei entsprechender Leistung kann das Schuljahr als erstes Ausbildungsjahr anerkannt werden. Zusätzlich können sie die Fachoberschulreife erwerben.

Internationale Förderklasse

Ausbildungskonzept

Im Hinblick auf die spätere Berufsausbildung legen wir Wert auf die Förderung und Entwicklung der Human- und Sozialkompetenz.

Migrantinnen und Migranten können ihre deutschen Sprachkenntnisse auf dem A1 und A2-Niveau des Europäischen Referenzrahmens durch eine intensive Sprachförderung erwerben. Im fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht erhalten sie einen Einblick in den Bereich Körperpflege bzw. Gesundheit.

Die Schüler/innen werden sozialpädagogisch begleitet und in ihrer Berufs- und Lebensplanung unterstützt.

Nach erfolgreichem Besuch der IFK kann über eine Empfehlung die Berufsfachschule besucht werden und der HS-Abschluss nach Klasse 10 oder die FOR erworben werden.
Die Zielgruppe

Ausländische Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene mit geringen Deutschkenntnissen, die wenige Jahre in Deutschland sind und Interesse an Berufen im Bereich Sozial-und Gesundheitswesen haben.
Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch als Zweitsprache
Politik/Gesellschaftslehre
Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Bereich

Körperpflege
Mathematik

Differenzierungsbereich

Datenverarbeitung

Aufnahme-/ Eingangsvoraussetzung

ohne Hauptschulabschluss oder
Hauptschulabschluss oder
Fachoberschulreife (FOR)

Dauer

1 Jahr

Praktika

3-wöchiges Betriebspraktikum

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung erfolgt über die RAA (Frau Hofmann),
Steinberger Str. 40, 50733 Köln, t. +49 (0)221 221-29536.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Kuß, Frau Salingré, Frau Schröder,
Frau Raufuß (Dipl.-Sozialpädagogin)
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.bildung.koeln.de/berufswahl/angebote/migranten/
int_foerderklassen/index.html

Friseur/in

haiti4 haiti5 haiti3 haiti2

Arbeitsbereiche

Friseure / Friseurinnen werden vorwiegend in Fachbetrieben des Friseurhandwerks beschäftigt. Sie beraten Kunden bei der Wahl einer passenden Frisur, pflegen und schneiden Haare und gestalten Frisuren. Sie führen auch kosmetische Behandlungen, Typberatung und Nagelpflege (Naildesign) durch.
Für Friseure und Friseurinnen ist ständige Weiterbildung ein Muss, weil sich Mode und Trends ständig ändern.
Eine umfassende Beschreibung des Friseurberufes, der förderlichen Fähigkeiten Kenntnisse und Fertigkeiten sowie der Ausbildungssituation und Bedingungen finden Sie auf den Internetseiten der Arbeitsagentur.
http://www.berufenet.arbeitsagentur.de/berufe

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.
Die Ausbildungszeit kann verkürzt werden. Die Bedingungen für eine Verkürzung erfragen Sie bitte bei der Handwerkskammer Köln bzw. der Friseurinnung Köln.

Voraussetzung

Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
Ausbildungsvertrag
Abschlüsse

Gesellenprüfung
Berufsschulabschluss *1
Fachoberschulreife *2
Fachhochschulreife*3

*1 Berufsschüler / innen können den Berufsschulabschluss erwerben, wenn sie den Bildungsgang erfolgreich durchlaufen haben. Sie erhalten dann ein Abschlusszeugnis, wenn nicht mehr als ein Fach mit mangelhaft bewertet worden ist. Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I (10a) gleichwertig.
*2 Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei einem Notendurchschnitt von 3,0 im Berufsbezogenen und berufsübergreifenden Bereich und dem Nachweis von 80 Stunden qualifizierendem Englischunterricht die Fachoberschulreife zu erlangen.
*3 Zusätzlich zum Berufsschulabschluss können Sie die Fachhochschulreife erwerben. Sie müssen dazu zusätzlichen Unterricht in Deutsch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaft besuchen und eine Fachhochschulreifeprüfung ablegen. Dieses Angebot bieten wir nur bei ausreichender Nachfrage an.

Berufsschulzeiten

Der Unterricht findet in Teilzeitform an 1 – 2 Wochentagen begleitend zur betrieblichen Ausbildung statt.

Unterrichtszeit

1. Jahr: 2 Schultage pro Woche
2. Jahr: 1 Schultag pro Woche.
3. Jahr: 1 Schultag pro Woche
Kontakt

Berufsschule Friseurin / Friseur
Ansprechpartnerin: Frau Claudia Schnitzler
Standort Gebäude Perlengraben
Perlengraben 101
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91447
f. +49 (0)221 221-91852
m.: bkh@stadt-koeln.de

Kosmetiker/in

kosmetik-abschluss-1s kosmetik-abschluss-2s kosmetik-abschluss-3s  kosmetik-abschluss-4s

Arbeitsbereiche

Abschlussprüfung Kosmetiker/in 2007

Beurteilen, Reinigen, Pflegen und Schützen von Haut und Nägeln unter Einsatz berufsüblicher Präparate, Hilfsmittel, Instrumente und Apparate.

Kosmetische Massagen, Planung und Gestaltung dekorativer, kosmetischer Maßnahmen unter Berücksichtigung des
individuellen Typs und aktuellen Trends.

Abschlussprüfung Kosmetiker/in 2007

Beratung und Betreuung von Kunden beim Verkauf kosmetischer Waren sowie beim Angebot und bei der Nachsorge kosmetischer Dienstleistungen.

Ernährungsberatung im Zusammenhang mit kosmetischen Anwendungen und Unterbreitung von individuellen Vorschlägen zur Gesundheitsförderung.

Aufnahmevoraussetzungen

Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
Berufsausbildungsvertrag

Abschlussprüfung Kosmetiker/in 2007

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.
Die Ausbildungszeit kann verkürzt werden. Die Bedingungen für eine Verkürzung erfragen Sie bitte bei der Handwerkskammer Köln bzw. der IHK Köln.
Abschlüsse

• Abschlussprüfung
• Berufsschulabschluss *1
• Fachoberschulreife *2

*1 Berufsschüler / innen können den Berufsschulabschluss erwerben, wenn sie den Bildungsgang erfolgreich durchlaufen haben. Sie erhalten dann ein Abschlusszeugnis, wenn nicht mehr als ein Fach mit mangelhaft bewertet worden ist. Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I (10a) gleichwertig.
*2 Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei einem Notendurchschnitt von 3,0 im berufsbezogenen und berufsübergreifenden Bereich und dem Nachweis von 80 Stunden qualifizierendem Englischunterricht die Fachoberschulreife zu erlangen.

Berufsschulzeiten

Der Unterricht findet in Teilzeitform an 1 – 2 Wochentagen begleitend zur betrieblichen Ausbildung statt.
Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich:

Betriebs- und Dienstleistungsorganisation
Pflegende und dekorative Kosmetik
Kosmetische Behandlungsverfahren
Fremdsprache (Englisch)

Berufsübergreifender Lernbereich:

Deutsch / Kommunikation,
Religionslehre,
Sport / Gesundheitsförderung,
Politik / Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

Abschlussprüfung Kosmetiker/in 2007
Vorteile der dualen Ausbildung für Auszubildende

Sie müssen kein Schulgeld und hohe Materialkosten bezahlen.
Sie erhalten eine Ausbildungsvergürtung.
Sie lernen direkt am Kunden d.h. ihre Ausbildung erfolgt vom ersten Tag an praktisch.

Vorteile für den Ausbildungsbetrieb

Sie entlasten Ihre Mitarbeiter durch die Mitarbeit der Auszubildenden.
Sie vergrößert ihren Kundenstamm u.a. mit jüngeren Kunden.
Sie sparen Kosten, die eine voll ausgebildete Kraft kostet.

Kontakt

Ansprechpartnerin: Frau Gonska
Standort Gebäude Perlengraben
Perlengraben 101
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91447
f. +49 (0)221 221-91852
m.: sek-perl@berufskolleg-humboldtstr.de

Staatlich geprüfte/r Kosmetiker/in

kosmetik-abschluss-4s    kosmetik-abschluss-2s    kosmetik-abschluss-3s    kosmetik-abschluss-1s

Staatlich geprüfte(r) Kosmetikerin / Kosmetiker und Fachhochschulreife

Das Ausbildungskonzept

3-jährige vollzeitschulische Berufsausbildung mit staatlichem Berufsabschluss und Fachhochschulreife.
Berufliche Einsatzgebiete

Kosmetiker/in als selbstständige/r Unternehmer/in
Angestellte/r im Bereich „Kosmetische Behandlung“ (Kosmetikinstitut, Beauty-Farm, Wellnesshotel, dermatologische Praxis, Hautklinik, Kureinrichtungen, Parfümerien, Drogerien etc.)
Angestellte/r im Bereich „Kosmetikindustrie“ (Gebietsrepräsentant/in, Schulungsreferent/in, etc.)
Angestellte/r im Bereich „Unterricht“ (Volkshochschule, Werkstattlehrerin, etc.)
Studium im Bereich der Körperpflege/ Biotechnik (Lehrer/in an staatlichen Schulen)
Fachhochschulstudium im Bereich Wellness und Touristik

Aufnahme- / Eingangsvoraussetzungen

Fachoberschulreife

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Abschluss

Staatlich geprüfte/r Kosmetiker/in und Fachhochschulreife.

Praktika

Betriebspraktika mindestens 8 Wochen

Unterrichtszeiten

Ca. 36 Unterrichtsstunden wöchentlich

Ausbildungsbeginn

1. Schultag nach den Sommerferien

Kosten

Die Ausbildung ist kostenfrei.
Eigenbeteiligung an Arbeitsmaterial und Lernmittel

Förderung

Aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Bafög) kann Schülerinnen und Schülern bei Vorliegen der Voraussetzungen Ausbildungsförderung gewährt werden.
Unterrichtsfächer

Die Ausbildung umfasst folgende Lernbereiche:

Berufsbezogener Lernbereich:

Fächer des fachlichen Schwerpunktes:
Gesundheitslehre
Kosmetische Behandlungsmethoden
Rohstoffe und Produkte
Gerätetechnik
weiteres Fach z.B. Ernährungslehre, Gestaltungslehre
Mathematik
Wirtschaftslehre
Englisch
Fachpraktischer Unterricht im Bereich der pflegenden und dekorativen Kosmetik sowie im Bereich der Maniküre, Pediküre, Körperbehandlungen und Spezialbehandlungen. Schulungen verschiedener Kosmetikfirmen ergänzen und erweitern das Angebot.

Berufsübergreifender Lernbereich:

Deutsch/ Kommunikation
Religionslehre
Sport/ Gesundheitsförderung
Politik/ Gesellschaftslehre

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen zu unserem Bildungsgang haben, sprechen Sie uns bitte an. Oder schauen Sie einfach an unserer Schule vorbei. Wir freuen uns, Sie bald kennenzulernen.

Berufskolleg Humboldtstraße
Abteilung Körperpflege
Ansprechpartnerin: Frau Gonska
Standort Gebäude Perlengraben
Perlengraben 101
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91447
f. +49 (0)221 221-91852
m.: bkh@stadt-koeln.de

 

Abschlüsse

Informationen erscheinen in Kürze.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim.