Aktuelles zu den Auswirkungen der Schulschließungen

Ab Mittwoch, dem 18.03. bleiben die Schulen mindestens bis zum Beginn der Osterferien geschlossen.
Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung beschränkt sich diese Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

1. Praktika
Solange der Unterrichtsbetrieb ruht, werden Praktika nicht mehr absolviert bzw. abgebrochen. Den betroffenen Schülerinnen und Schülern entsteht dadurch kein Nachteil.

2. Weitere Prüfungen
Weitere Prüfungen der Berufskollegs (z.B. Fachhochschulreife, Berufsabschlussprüfungen nach Landesrecht) werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachgeholt. Sobald die Bezirksregierung diese Termine festgelegt hat, informieren wir darüber.

3. Duale Berufsausbildung
Die Schülerinnen und Schüler in den Fachklassen des dualen Systems setzen ihre Ausbildung im Betrieb fort, solange der Schulbetrieb ruht und sofern der Betrieb nicht gesonderte Vorkehrungen zum Umgang mit dem Corona-Virus getroffen hat.
Zur Sicherung des Ausbildungserfolges werden die Berufskollegs im Rahmen der infrastrukturellen Voraussetzungen die gegebenen Möglichkeiten nutzen, Auszubildende gerade auch im Hinblick auf anstehende Prüfungen mit Aufgaben zu unterstützen.
Ausbildungsbetriebe und Kammern werden über diese gefundenen Möglichkeiten informiert und prüfen, wie sie den Auszubildenden im Rahmen der organisatorischen Bedingungen Gelegenheit zur Bearbeitung schulischer Aufgaben geben.

4. Prüfungen der Kammern
Für die Prüfungen im Rahmen der dualen Ausbildung gelten die Regelungen auf den Seiten der Kammern:

Besuchen Sie auch die folgenden Links:

5. Beratung in Zeiten der Krise
Wenn Sie Unterstützung brauchen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Mehr Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie hier.