Bekleidungstechnische/r Assistent/in: 2-jährige Form

ta214_sk_3

ta214_gt_2

ta214_gt_3

ta214_gt_1

Bekleidungstechnische/r Assistent/in: 2-jährige Form

Voraussetzungen: Fachhochschulreife oder Allgemein Hochschulreife

Ziel: Vollzeitschulische Berufsausbildung

Das Ausbildungskonzept

Der vollzeitschulische Bildungsgang Bekleidungstechnische Assistentin/Bekleidungstechnischer Assistent: 2-jährige Form legt Schwerpunkte in den Bereichen Bekleidungstechnologie, Kostümkunde sowie Entwurf, Konstruktion, Fertigung und Qualitätsüberwachung. Dabei zeichnen wir uns durch eine deutliche Orientierung an beruflichen Inhalten und durch lösungsorientiertes Arbeiten aus.
Einen Schwerpunkt im Rahmen der Ausbildung bildet die Kooperation mit außerschulischen Partnern. Die Kontakte zu Firmen der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie zur Medien- und Modebranche spielen dabei ebenso eine Rolle wie die projektbezogene Zusammenarbeit mit Museen fachspezifischen Hintergrunds.
In solchen Kooperationen werden immer wieder die Kreativität und der Ideenreichtum der Schüler/innen gefordert und realitätsbezogene Lernprozesse ermöglicht.

Es stehen CAD-Arbeitsplätze modernster Prägung für Konstruktion, Gradieren und Schnittbilderstellung (Grafis) inkl. Plotter zur Verfügung. Unsere angehenden Bekleidungstechnischen AssistentInnen arbeiten sowohl mit Standardsoftware als auch mit branchenspezifischen Programmen der Medienproduktion (Adobe Creative Suite).

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Werkstoffe/Verfahrenstechnik
  • Produktentwicklung (Schnittkonstruktion/Kostümkunde)
  • Produktfertigung
  • Gestaltungstechnik
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

  • Mediendesign
  • Modezeichnen
  • Spezielle Techniken

Zielgruppe

Eingangsvoraussetzung für die zweijährige Form ist der Nachweis über die Allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein Zeugnis der Klasse 11 des Gymnasiums mit dem Versetzungsvermerk nach Klasse 12.

Die Absolvent/innen des Bildungsgangs können als Assistentinnen und Assistenten in der Bekleidungsindustrie in den Bereichen Entwurf, Schnittkonstruktion, Schnittbilderstellung in den Abteilungen der Fertigung, in der Produktions- und Qualitätsüberwachung eingesetzt werden.

Bei sehr guten Fremdsprachenkenntnissen und fundierter Allgemeinbildung ist der Einsatz auf Messen und die Überwachung von Auslandsproduktionen möglich. Viele Schüler/innen streben nach der Ausbildung eine Beschäftigung bei Fernsehsendern, Produktionsfirmen oder beim Theater an, andere machen sich selbstständig. Sehr viele nutzen ihre Ausbildung auch als Basis für ein weiterführendes Studium an der Fachhochschule Niederrhein in den Fachrichtungen Textiltechnik, Modemanagement, Designingenieur, um nur einige Beispiele zu nennen.

Aufnahmevoraussetzungen

Fachhochschulreife (FHR)

Abschlüsse

Staatlich geprüfte/r Bekleidungstechnische/r Assistent/in

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 2 Jahre.

Praktika

4 Wochen während der Unterrichtszeit vor den Sommerferien und
4 Wochen während der Sommerferien, in Industriebetrieben, auch im Ausland.

Förderung

Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine BAföG Förderung möglich.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist Ende des laufenden Schuljahres und bis zum 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns darauf, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin

Daniele Heep
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m. sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de