Schuhmacher/in

Berufsschule Schuhmacher/in

Arbeitsbereich

Auch wenn bedingt durch den technischen Fortschritt die Fertigung von Schuhen stark industriell beeinflusst ist, ist die Arbeit des Schuhmachers weiterhin von großer Bedeutung.
Schuhe werden individuell umgearbeitet und instand gesetzt. Zudem ist der „Schuh nach Maß“ immer noch die Spitzenleistung meisterlicher Handwerksarbeit.
So lassen sich die Aufgaben des Schuhmachers/ der Schuhmacherin von heute in folgende Gebiete einteilen:

Anfertigung von Maßschuhen, auch in Unter- und Übergrößen, Instandsetzung und Erneuerung von Schuhen aller Art und Lederwaren, individuelle Umarbeitung von Schuhen aus der Serienfertigung,
Einarbeitung von Fußstützen und -bettungen in Schuhen aller Art zur Verbesserung des Geh- und Stehvermögens, sowie fußgerechte Zurichtungen an Konfektionsschuhen:
– Anfertigung von losen Fußbettungen
– Außen- oder Innenranderhöhungen an Sohle und Absatz
– Ausgleich einer Beinlängendifferenz
– Absatzerhöhung
– Kappenausnehmung und Polsterung bei Fersensporn
– Fersenteilausnehmung und Polsterung bei Fersensporn
– Pufferabsatz und Absatzänderung
Auf- und Umfärben von Schuhen und Lederwaren

Aufnahmevoraussetzung
Berufsausbildungsvertrag

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre. Sie erfolgt an den Lernorten Betrieb und Berufsschule. Die Ausbildungszeit kann verkürzt werden. Die Bedingungen für eine Verkürzung erfragen Sie bitte bei der Handwerkskammer zu Köln.
Weitere Informationen: http://www.hwk-koeln.de und http://www.berufsinfo.org/Berufe

Abschlüsse

• Abschlussprüfung
• Berufsschulabschluss *1
• Fachoberschulreife *2

*1 Berufsschüler/innen können den Berufsschulabschluss erwerben, wenn sie den Bildungsgang erfolgreich durchlaufen haben. Sie erhalten dann ein Abschlusszeugnis, wenn nicht mehr als ein Fach mit mangelhaft bewertet worden ist. Der Berufsschulabschluss ist dem Sekundarabschluss I (10a) gleichwertig.

*2 Zusätzlich besteht die Möglichkeit, bei einem Notendurchschnitt von 3,0 im berufsbezogenen und berufsübergreifenden Bereich und dem Nachweis von 80 Stunden qualifizierendem Englischunterricht die Fachoberschulreife zu erlangen. Bei einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 wird die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe vergeben.

Berufsschulzeiten

Ein Berufsschultag pro Woche über die gesamte Ausbildungszeit und zusätzlich ein zweiter Berufsschultag im zweiten Halbjahr des ersten Ausbildungsjahres sowie im zweiten Ausbildungsjahr.

Unterrichtszeit: 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Unterrichtsort: Außenstelle Perlengraben 101, D-Trakt

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

Kundenberatung
Schuhherstellung
Schuhbearbeitung
Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch/Kommunikation
Sport/Gesundheitsförderung
Politik/Gesellschaftslehre
Religionslehre

Differenzierungsbereich

Technische Kommunikation

Kontakt

Ansprechpartnerin: Silvia Schröder
Berufsschule Gesundheit
Standort: Gebäude Perlengraben
Perlengraben 101
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91447
f. +49 (0)221 221-91852
m.: sek-perl@berufskolleg-humboldtstr.de