Berufsfachschule Jahr 1 mit Sprachqualifizierung (HS10)

bgg-sq-2 bgg-sq-1 bgg-sq-2 bgg-sq-1

Berufsfachschule Jahr 1 Gesundheit mit Sprachqualifizierung (HS10)

Voraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 o. 10 oder Empfehlung der IFK
Ziel: berufliche Grundbildung und Hauptschulabschluss Klasse 10 / FOR / Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Die Zielgruppe

Ausländische Jugendliche und junge Erwachsene, die wenige Jahre in Deutschland sind, die Interesse an Sozial- und Gesundheitsberufen haben und für die zukünftige Berufsausbildung im Bereich Gesundheit einen weiteren Sprachaufbau benötigen.

Das Ausbildungskonzept

Im Hinblick auf die spätere Berufsausbildung legen wir Wert auf die Förderung und Entwicklung der Human- und Sozialkompetenz.

Praktika und Projekte geben die Möglichkeit, einzelne Bereiche aus der späteren Arbeitswelt kennen zu lernen.

Für Migrantinnen und Migranten, bei denen der Sprachstand für eine Ausbildung noch nicht ausreichend ist und die Interesse am Fachbereich Gesundheit haben, bieten wir diese speziell für sie eingerichtete Berufsfachschule (Jahr 1 und 2) für Gesundheit / Erziehung und Soziales mit Sprachqualifizierung an.

Schwerpunkte sind Medizinische Fachkunde und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache.

Die Jugendlichen erhalten eine fundierte berufliche Grundbildung und können je nach Eingangsvoraussetzung den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder die FOR / Qualifikation für die gynmasiale Oberstufe erwerben.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich
• Deutsch/ Kommunikation
• Politik/ Gesellschaftslehre
• Religion
• Sport/ Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich
• Deutsch als Zweit-/Fremdsprache

Berufsbezogener Bereich
• Lernfelder
◦ Betreuung und Pflege
◦ Laborarbeit und Verwaltung
Dazu gehören z.B.:  die Vorbereitung auf die Pflege kranker,  pflege- und unterstützungsbedürftiger
Menschen und einfache labortechnische Untersuchungen durchzuführen und auszuwerten.
• Mathematik
• Englisch
• Wirtschaftslehre

Dauer
1 Jahr

Praktika
3-wöchiges Betriebspraktikum

Förderung

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen sind BaFöG-Anfragen beim Amt für Ausbildungsförderung möglich.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Schröder
Standort: Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de
bggsq@berufskolleg-humboldtstr.de
info@berufundsprache.de

Berufsfachschule Jahr 2 Gesundheit (FOR)

gesundheit_wasserball_250 gesundheit_gyf_hochsprung_250 gesundheit_tischtennis_250 gesundheit_gyf_fussball_250

Berufsfachschule Jahr 2 Gesundheit (FOR)

Voraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 10
Ziel: berufliche Grundbildung und FOR / Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe

Ausbildungskonzept

Die Berufsfachschule Jahr 2 für Gesundheit / Erziehung und Soziales vermittelt eine berufliche Grundbildung und bereitet auf Ausbildungsberufe im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen vor.

Ein hoher Anteil an fachpraktischem Unterricht, Projekte und Betriebspraktika vermitteln Grundkenntnisse und führen die Schülerinnen und Schüler in typische Handlungssituationen des Berufsfeldes ein. Besondere Angebote im Differenzierungsbereich erweitern und vertiefen die Unterrichtsinhalte. Als Vorbereitung auf die späteren beruflichen Anforderungen legen wir besonderen Wert auf die Förderung von Sozial- und Humankompentenzen.
Bei erfolgreichem Abschluss des Bildungsganges erhalten die Schülerinnen und Schüler die berufliche Grundbildung und Fachoberschulreife / Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsberuf im Berufsfeld Sozial- und Gesundheitswesen anstreben und ihre schulischen Kenntnisse verbessern und erweitern möchten, um eine gute Basis für den Start ihrer Ausbildung zu legen.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich
• Deutsch/Kommunikation
•Politik/Gesellschaftslehre
•Religion
•Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Bereich
•Lernfelder
◦ Betreuung und Pflege
Dazu gehören z.B. die Vorbereitung auf die Pflege, Versorgung und Mobilisierung kranker, pflege- und unterstützungsbedürftiger Menschen, Erste-Hilfe-Kurs, Themen der Ernährungslehre
◦ Laborarbeit und Verwaltung
Dazu gehören z.B. labortechnische Untersuchungen, Bedienung von Instrumenten und Geräten, Hygienemaßnahmen, Einführung in Textverarbeitung und Büroorganisation, Dokumentation von medizinischen Daten

•Mathematik
•Wirtschaftslehre
•Englisch

Differenzierungsbereich
• Pflege
Aufnahme-/ Eingangsvoraussetzung

Hauptschulabschluss nach Klasse 10

Dauer
1 Jahre

Praktika

2-wöchiges Betriebspraktikum

Förderung

Aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes
(Bafög) kann Schülerinnen und Schülern bei Vorliegen der Voraussetzungen Ausbildungsförderung gewährt
werden.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Schröder
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Berufliches Gymnasium Freizeitsportleiter/in

gesundheit_wasserball_250 gesundheit_gyf_hochsprung_250 gesundheit_tischtennis_250 gesundheit_gyf_fussball_250

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung oder ein Hochschulstudium im Bereich Sport oder Sozial- und Gesundheitswesens anstreben.

Voraussetzung: Fachoberschulreife mit Qualifikation zum Besuch der gymnasislen Oberstufe bzw. Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe/ Versetzung in die Einführungsphase.
Ausbildungskonzept

Der Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife (Sport, Biologie/Freizeitsportleiter/in) bereitet vor auf eine weitere berufliche Qualifizierung in den Bereichen

Sport und Fitness (z.B. Sportvereine)
Gesundheitswesen (z.B. Vorsorge- u.Rehabilitationskliniken)
Sozialwesen (z.B. Heime mit Sportangeboten)

Es wird besonderer Wert sowohl auf die Vermitlung von wissenschaftsorientierter Fachkompetenz als auch auf die Förderung der Human- und Sozialkompetenz gelegt.

Der Bildungsgang ermöglicht ein Studium an Universitäten und Gesamthochschulen und legt gute Grundlagen, z.B. in den Fachrichtungen Sport, Sportmedizin, Lehramt Sport/ Biologie oder Sonderpädagogik.

Unterrichtsinhalte

Berufsbezogener Bereich

Leistungskurse
Sport
Biologie

Grundkurse
Erziehungswissenschaften
Didaktik und Methodik
Mathematik
Englisch
Zweite Fremdsprache

Berufsübergreifender Bereich

Grundkurse
Deutsch
Gesellschaftslehre mit Geschichte
Religionslehre

Differenzierungsbereich

Wahlfächer

Aufnahme-/ Eingangsvoraussetzung

Fachoberschulreife mit Qualifikation
Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
Versetzung in die Einführungsphase

Dauer

3 Jahre

Praktika

In den Jahrgangsstufen 12 und 13 fortlaufend eine Unterrichtseinzeit (z.B. in Vereinen) pro Woche.
Förderung

Aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Bafög) kann Schülerinnen und Schülern bei Vorliegen der Voraussetzungen Ausbildungsförderung gewährt werden.
Kontakt
Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartner: Herr Turk
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Internationale Förderklasse

Internationale Förderklasse Gesundheit und Körperpflege

Ausbildungskonzept

Im Hinblick auf die spätere Berufsausbildung legen wir Wert auf die Förderung und Entwicklung der Human- und Sozialkompetenz.

Migrantinnen und Migranten können ihre deutschen Sprachkenntnisse auf dem A1 und A2-Niveau des Europäischen Referenzrahmens durch eine intensive Sprachförderung erwerben. Im fachpraktischen und fachtheoretischen Unterricht erhalten sie einen Einblick in den Bereich Sozial- und Gesundheitswesen.

Die Schüler/innen werden sozialpädagogisch begleitet und in ihrer Berufs- und Lebensplanung unterstützt.

Nach erfolgreichem Besuch der IFK kann über eine Empfehlung die Berufsfachschule Jahr 1 besucht werden und dort der HS-Abschluss nach Klasse 10 erworben werden.

Die Zielgruppe

Ausländische Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene mit geringen Deutschkenntnissen, die wenige
Jahre in Deutschland sind und Interesse an Berufen in den Bereichen Sozial- und Gesundheitswesen oder
Körperpflege haben.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch als Zweitsprache
Politik/Gesellschaftslehre
Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Bereich

Gesundheit und Ernährung
Mathematik

Differenzierungsbereich

Datenverarbeitung

Aufnahme-/ Eingangsvoraussetzung

ohne Hauptschulabschluss oder
Hauptschulabschluss oder
Fachoberschulreife (FOR)

Dauer

1 Jahr

Praktika

3-wöchiges Betriebspraktikum

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung erfolgt über die RAA (Frau Hofmann),
Rheingasse 11, 50676 Köln (im Erdgeschoss), t. +49 (0)221 221-29536.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Schröder, Frau Raufuß (Dipl.-Sozialpädagogin)
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Weitere Informationen finden Sie unter

http://www.bildung.koeln.de/berufswahl/angebote/migranten/int_foerderklassen/index.html

Berufsfachschule Jahr 2 mit Sprachqualifizierung (FOR)

bgg-sq-1 bgg-sq-2 bgg-sq-2 bgg-sq-1

Berufsfachschule Jahr 2 mit Sprachqualifizierung (FOR)

Voraussetzung: Hauptschulabschluss nach Klasse 9 o. 10 oder Empfehlung der IFK
Ziel: berufliche Grundbildung und Hauptschulabschluss Klasse 10 / FOR / Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe.

Die Zielgruppe

Ausländische Jugendliche und junge Erwachsene, die wenige Jahre in Deutschland sind, die Interesse an Sozial- und Gesundheitsberufen haben und für die zukünftige Berufsausbildung im Bereich Gesundheit einen weiteren Sprachaufbau benötigen.

Das Ausbildungskonzept

Im Hinblick auf die spätere Berufsausbildung legen wir Wert auf die Förderung und Entwicklung der Human- und Sozialkompetenz.

Praktika und Projekte geben die Möglichkeit, einzelne Bereiche aus der späteren Arbeitswelt kennen zu lernen.

Für Migrantinnen und Migranten, bei denen der Sprachstand für eine Ausbildung noch nicht ausreichend ist und die Interesse am Fachbereich Gesundheit haben, bieten wir diese speziell für sie eingerichtete Berufsfachschule (Jahr 1 und 2) für Gesundheit / Erziehung und Soziales mit Sprachqualifizierung an.

Schwerpunkte sind Medizinische Fachkunde und Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache.

Die Jugendlichen erhalten eine fundierte berufliche Grundbildung und können je nach Eingangsvoraussetzung den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder die FOR / Qualifikation für die gynmasiale Oberstufe erwerben.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch/ Kommunikation
Politik/ Gesellschaftslehre
Religion
Sport/ Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich

Deutsch als Zweit-/Fremdsprache

Berufsbezogener Bereich

Lernfelder
Betreuung und Pflege
Laborarbeit und Verwaltung
Dazu gehören z.B.:  die Vorbereitung auf die Pflege kranker, pflege- und unterstützungsbedürftiger Menschen und einfache
labortechnische Untersuchungen durchzuführen und auszuwerten.
Mathematik
Englisch
Wirtschaftslehre

Dauer

1 Jahr

Praktika

3-wöchiges Betriebspraktikum

Förderung

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen sind BaFöG-Anfragen beim Amt für Ausbildungsförderung möglich.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Schröder
Standort: Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de

Berufsfachschule Jahr 1 Gesundheit (HS10)

bgg-sq-1 bgg-sq-2 bgg-sq-2 bgg-sq-1

Berufsfachschule

Voraussetzung: Hauptschulabschluss
Ziel: berufliche Grundbildung und Hauptschulabschluss Klasse 10

Ausbildungskonzept

Die Berufsfachschule für Gesundheit / Erziehung und Soziales vermittelt eine berufliche Grundbildung und legt Grundlagen für Ausbildungsberufe im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen.

Ein hoher Anteil an fachpraktischem Unterricht, Projekte und ein Betriebspraktikum führen die Schülerinnen und Schüler in typische Handlungssituationen des Berufsfeldes ein.
Als Vorbereitung auf die späteren beruflichen Anforderungen legen wir besonderen Wert auf die Förderung von Sozial- und Humankompentenzen.
Daneben haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 zu erwerben.

Die Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler, die einen Ausbildungsberuf im Berufsfeld Sozial- und Gesundheitswesen anstreben und eine gute Basis für den Start ihrer Ausbildung legen wollen.

Unterrichtsinhalte

Berufsübergreifender Bereich

Deutsch/Kommunikation
Politik/Gesellschaftslehre
Religion
Sport/Gesundheitsförderung

Berufsbezogener Bereich

Lernfelder
Betreuung und Pflege
Dazu gehören z.B.die Vorbereitung auf die Pflege, Versorgung und Mobilisierung kranker, pflege-
und unterstützungsbedürftiger Menschen, Erste-Hilfe-Kurs, Themen der Ernährungslehre.
Laborarbeit und Verwaltung
Dazu gehören z.B. labortechnische Untersuchungen, mikroskopische Untersuchungen,
Hygienemaßnahmen, Einführung in Textverarbeitung
und Büroorganisation.
Mathematik
Wirtschaftslehre
Englisch

Differenzierungsbereich

Pflege
2. Fremdsprache

Aufnahme-/ Eingangsvoraussetzung

Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Dauer

1 Jahr

Praktika

3-wöchiges Betriebspraktikum

Förderung

Aufgrund des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (Bafög) kann Schülerinnen und Schülern bei Vorliegen der Voraussetzungen Ausbildungsförderung gewährt werden.

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an.
Die Anmeldung ist zwischen dem 1. und 28. Februar eines jeden Jahres möglich. Terminabsprachen für eine persönliche Anmeldung sind montags bis freitags zwischen 08.00 und 12.00 Uhr erwünscht.
Wir freuen uns, Sie bald kennen zu lernen.

Ansprechpartnerin: Frau Schröder
Standort Gebäude Humboldtstraße
Humboldtstraße 41
50 676 Köln
Sekretariat
t. +49 (0)221 221-91683
f. +49 (0)221 221-91723
m.: sekretariat@berufskolleg-humboldtstr.de